Partner-Seiten:Deutsche Pornos|Timtube|Kostenlos Pornos Deutsch|Deutsche Sexfilme|Pornos

Mara besorgt es sich im Auto

War das eine Party gestern Abend. Noch etwas müde fuhren mein geiles Flittchen und ich von einer Fete heim die es in sich hatte. Klasse Musik, Alkohol und ein Fick im Schlafsaal der mir den Verstand genommen hatte. Aber das ist eine andere Geschichte.

Nun erst mal zu uns. Ich bin der Sven, 36 Jahre alt und unglaublich stolz auf mein kleines Flittchen.
Mara ist ein 27 Jahre altes Naturblondchen und mit ihren 59kg auf 168cm Körpergröße ein echter Hingucker. Dazu tragen natürlich ihre 85C Titten ihren Teil bei. Wenn man dann noch sehen könnte das Mara ständig ein blitzsauber rasiertes Fötzchen hat würden bestimmt einige ihre Schwänze nicht mehr im Zaum halten können.

Sie ist ein bekennendes Luder und nimmt mein Schwanz gerne in all ihre Löcher. Sperma ist absolut kein Problem für Sie. Im Gegenteil – umso mehr umso besser. Das Schluckluder kann gar nicht genug bekommen vom weißen Bockfett.

Nun aber zurück zu besagter Autofahrt.
Mara schlief auf dem Beifahrersitz, zugedeckt mit einem kleinen Teppich. Ich konnte bemerken dass sie richtig unruhig war.
Als sie zu sich kam fragte ich sie was denn los sei? Da grinste sie versaut und erzählte mir das sie von unserem Fick im Schlafsaal in der Nacht zuvor geträumt habe und sie total geil wurde bei der Vorstellung das andere sie sehen konnten wie ihre Geilheit über sie kam und sie sich auf mir zu ihrem Orgasmus geritten hat.
Dem ganzen verlieh sie Nachdruck indem sie mit ihrem Finger unter einem Seufzer durch ihre Pussy fuhr und mir ihren mit Mösensaft verschmierten Finger in den Mund steckte.

Ich war sofort hart.

Mara griff mir an meinen Schwanz und sagte dass sie jetzt gerne gefickt werden möchte. Da wir aber auf der Autobahn unterwegs waren ist das schlecht möglich ohne Parkplatz.

Ich schob ihre Hand weg und vertröstete sie. Da grinste sie und sagte dass sie nicht warten will und es sich dann selber besorgt.

Sie klappte ihre Decke zur Seite und schob ihre schon geöffnete Hose nach unten. Ihre Fotze glänzte schon ganz nass. Ihre Schamlippen klafften auseinander und waren leicht geschwollen.

Da es Sonntag war fuhren leider nicht viele LKW auf der Autobahn. Den Anblick hätte bestimmt jeder gern gesehen. Ungeniert saß mein Luder neben mir im Auto und wichste sich am Kitzler. Immer wieder fickte sie ein Finger in ihr nasses Loch. Mit der anderen Hand schob sie ihr Top über ihre Titten und knetete diese heftig. Ihr keuchen wurde immer lauter. Mit geschlossenen Augen fingerte Sie an ihrem Loch, wichste ihre Perle und stieß kräftig und tief in sich.
Sie bemerkte nicht dass ich auf einen Parkplatz abfuhr.
Inmitten der Lkws hielt ich an und verriegelte die Türen. Ich packte sofort an ihre Titten und drehte ihre Nippel die steil und hart abstanden. Da öffnete sie die Augen. Etwas erschrocken schloss sie ihre Beine. Ich drückte sie aber wieder auseinander und sagte ihr dass sie ihrer Geilheit freien Lauf lassen soll.
In etwas Entfernung standen schon die ersten Spanner was ich ihr auch sagte. Da stöhnte sie noch heftiger und trieb sich drei Finger in ihr schmatzendes Lustloch.
Ja komm du Sau. Fick dich hier vor allen zum Orgasmus du Schlampe rief ich. Angespornt durch meine Worte und nun schon 5 Spanner direkt am Auto wichste sie immer schneller. Ich hatte bereits meinen Schwanz rausgeholt und wichste ebenfalls. Nur vorsichtig da ich kurz vorm Spritzen war wegen der Wichsvorstellung meines Flittchen.
Die Jungs vorm Auto rieben sich ebenfalls ihre Riemen. Nur einer traute sich ihn rauszuholen – die anderen nur durch die Hose.
Mara wurde immer lauter. Zog an ihren Nippeln. Jammerte und stöhnte. Sie war kurz vorm Orgasmus. Ja komm du Schlampe. Zeig den Böcken wie geil du bist. Da kam es ihr heftig. Sie zuckte wild und schrie ihren Orgasmus raus das war auch zuviel für mich. Ich drehte mich etwas zu ihr und spritzte ihr mein Samen über den Bauch bis zu ihren Titten. Sie zuckte noch immer als ich fertig war. Total erschöpft sank sie in den Sitz,verieb mein Sperma auf ihrem zitternden Körper und sagte ich soll bitte losfahren.

Bei der Abfahrt sah ich außen am Beifahrerfenster etwas herunterlaufen. Der eine war wohl richtig geil auf Mara.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *