Partner-Seiten:Deutsche Pornos|Timtube|Kostenlos Pornos Deutsch|Deutsche Sexfilme|Pornos

Geile Bäuerin alleine im Melkstall

Hi ich bin jana. Als dies passierte war ich 19.
Ich bin 172 groß habe recht breite Hüften bin abereits nicht sehr dick oder so. Ich hatte grade lukas geboren er War 6monate alt. Dementsprechend hatte ich riesige euter bekommen 90F die voll mit muttermilch waren.
Ich War schon während der Schwangerschaft immer Dauer geil und danach wurde es nicht weniger.

Ich War grade im melkstall und melkte die letzten Kühe ab.als ich so ein mir bekanntes spannen in der brust spürte. Ich wußte das ich wieder zum bersten voll sein musste. Das Problem war nur das meine Mutter mit lukas weg war für die nächsten 6 Stunden. So war stillen nicht möglich und da ich Wie meine Mutter es wollte ein Mittel nahm was die Milchproduktion anregt waren meine brüste mit fast einem Liter gefühlt. Auf die doofe handpumpe hatte ich keine Lust da es immer ewig dauerte bis ich damit leer war.
So überlegte ich was ich machen könnte um den Druck in meine brüsten zu lindern.

Dann sah ich mir die letzte kuh an und mußte grinsen.
Wieso eigentlich nicht. Dachte ich mir.
Kaum war die letzte kuh raus machte ich den Gang schnell sauber. Zog mich oben rum aus. Meine schweren brüste standen steil ab. Ich ging an die Stelle wo eben noch eine Kuh war und ging auf alle viere. Meine euter baumelten schwer unter mir. Ich griff mir die schalle mit melkfett und rieb meine brüste großzügig damit ein. Es War sehr angenehm sie wurden ganz glatt und glänzten wie eingelötet. Ich nahm mir die Sauger auf zwei der vier machte ich stopfen drauf die sich mit einem zwischen fest saugte. Die anderen beiden setzte ich an meine großen nippel und mit einem feuchten flup saßen sie fest der sog war erregent es zog etwas Bis in meinen Schritt. Ich schaltete sie an.
Mit einem saugen und kackernden Geräusche begannen die Sauger an meinen brüsten an zu saugen immer wieder saugten sie sich fest und dann etwas nach zu lassen um dann wieder fest zu saugen. Es zwickt jedesmal fest in meinen brüsten aber es war ein geiler Schmerz der bis in meinen Schritt zog. Ich wurde immer feuchter und ich spürte das erleichterde Gefühl wie die Milch aus mir schoss immer dickere strahlen schossen aus meinen Zitzen.
Ich stöhnte immer lauter auf und ich wurde unerlässlich geil dabei. Ich spürte wie mein saft an meinen Schenkeln runter lief. Ich trug nur noch meinen kurzen Rock slip hatte ich keinen an so das mir der Saft ungehindert aus der klatsch nassen fotze lief.
Die Maschine lief ihr normales Programm durch wie bei den Kühen so das sie am Anfang nur auf kleinster Stufe lief und sich stetig steigerte. Der sog an meinen brüsten wurde immer härter und es Schoß immer mehr milch aus mir. Ich stöhnte heftig unter der Behandlung.
Ich hatte die Augen vor Erregung geschlossen so das ich erstmal nicht mitbekam das max einer unsere hof hunde durch mein stöhnen angelockt wurde.
Er ging hinter mich und schnüffelte meinem nassen Schritt.ich spürte seine raue zunge an meiner offen stehenden muschie und stöhnte auf.
Ich sah mich nach ihm um und sagte zu ihm. ” na mein junge willst du Frauchen haben na dann hop” er ließ sich nicht lange bitten schon spürte ich sein Gewicht auf mir. Und mit ein paar geübten Stößen war auch schon in mir.
Sein riesiges teil wurde von seinen harten Stößen immer tiefer in meinen Unterleib gehämmert. Max hatte inzwischen schon ca 25 cm in mich getrieben als er gegen meinen Muttermund stieß und ich eine unfassbar heftigen Abgang bekam. Mein saft Schoß regelrecht aus mir. Durch seine heftigen becken Stöße in meinen Unterleib begannen meine euter zu schwingen und man hörte immer lauter das ping ping der Metall Sauger an meinen eutern. Ich sah aus dem Augenwinkel das ich schon einen Liter Milch gegeben habe. Ich dachte daran das die Anlage eigentlich erst bei ca 15-20 Litern abschaltet. Aber das War mir auch egal auch wenn ich sicher nicht so viel geben konnte.
Max hämmerte immer fester seinen dicken knoten gegen meine schamlippen ich spürte wie er immer tiefer ihn in mich trieb. Mit einem Stich in den schamlippen und einem feuchten flup dran er nun ganz ein und er War auch mit der penis spitze ca 6-8 cm tief in meinen Muttermund eingedrungen. Max hat eine unfassbare Kraft und Ausdauer er hämmerte wie irre in mich ich kamm nur noch.
Die Milch Schoß hart aus meinen Zitzen ich war nur noch am zittern durch meine Orgasmen.
Nach kam einer Stunde des kommens und Milch gebens spürte ich max in mich kommen sein heißes sperma Schoß stoß für stoß in meine geweitete Gebärmutter. Ich hatte inzwischen über zwei Liter Milch gegeben. Als max nun fertig War und langsam sein honiegmolnen großer Konten der abschwoll raus riß kamm auch ein groß Ladung sperma und fotze saft raus. Er stieg ab leckte erst mich dann sich sauber und verschwand dann.
Ich gab nun auch keine Milch mehr so zog ich die Sauger von meinen eutern mit einem lauten Flop. Meine brüste waren herlich leer und meine nippel extrem lang und dick geworden. Ich stand mir zitieren Beinen auf und schaltet die Maschine ab ich hatte unfassbare 2,6 Liter gegeben.
Ich nahm den Behälter mit der Milch und ging durch den stall. Ich War immer noch vollkommen geil ging an einer box vorbei in der hecktor stand einer unser jung hegste. Ich sah zu ihm in die Box und sah sein ausgefahren penis und meinte nur zu ihm ” na das hat dich wohl geil gemacht was mal sehen was ich gleich für dich tun kann” ich ging mit einem Lächeln auf dem Gesicht weiter. Ich kamm bei den ebern vorbei und sah den zucht eber liegen und sein Futteral. Ich dachte mir wie er sich wohl anfühlen würde in mir. So ging ich ins Haus und fühlte die Milch in die Kanne in die wir immer die frische milch taten und stellte sie in Kühlschrank.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *