Partner-Seiten:Deutsche Pornos|Timtube|Kostenlos Pornos Deutsch|Deutsche Sexfilme|Pornos

ein heisser nachmittag

Das war ja eine tolle Woche. Viel Sonnenschein, schöne Temperaturen und jede Menge Leute mit guter Laune.
So im Hochsommer möchte man ja so wenig wie möglich anziehen, was natürlich nicht immer geht.
In der Schule zb. Aber kurze Shorts mit String, luftiges Shirt mit dünnem BH drunter und Ballerinas, das reicht bei über 30 Grad und Schule.
Dienstag, als es so richtig warm und schwül war, wären wir gerne, Pia und ich ohne Slip aus dem Haus gegangen.
Aber wenn es so warm ist schwitzt man doch an verschiedenen Stellen was unangenehm werden könnte, ohne Höschen.
Also nach der Schule sofort nachhause und ins Bad.
Als ich nachhause kam war keiner da. Papa hat Spätschicht und Mama war bei Oma.
Also ein Nachmittag ganz für mich alleine. Körperpflege war angesagt.
Erstmal die verschwitzen Sachen ausziehen und in die Wäsche damit.
Shirt, BH und String.
Zuerst habe ich den alten Nagellack von den Zehen abgemacht und die Nägel geschnitten.
Dann in die Dusche, Beine und Mumu einschäumen und rasieren.
Natürlich alle Haare da weg. Man weis ja nie was passiert. Hihi
Hmmm, das lauwarme Wasser erfrischt total meinen erhitzten Körper.
Ich spüre wie meine Knospen langsam hart werden. Als ich das Duschgel auf meinem Körper verteile, merke ich das sie ganz hart und total empfindlich auf meine Berührung reagieren. Ein leichtes ziehen dringt durch meinen Körper bis runter zwischen meine Beine.
Ach wenn Pia nur hier wäre. Traurig.
Also aufhören damit , Duschgel und restlichen Rasierschaum abspülen und abtrocknen.
Dann habe ich meine Zehennägel mit einem roten Nagellack von Mama lackiert.
Das sieht total hot aus. So, noch eincremen mit Aloe Vera, Haare föhnen und fertig.
Eigentlich könnte ich nackt rumlaufen, da meine Eltern sowieso erst spät am Abend nachhause kommen.
Also gedacht getan. Ist sowieso zu warm um etwas anzuziehen. Finde es super erotisch so splitternackt rumzulaufen. Erstmal in die Küche was zum essen machen und mal trinken bei dem warmen Wetter.
Und dann hatte ich das Gefühl jemand würde mich sehen. Und so war es auch. Unser Nachbar, ein Mann von ca.40 Jahren schaute von gegenüber im ersten Stock in unsere Küche.

Ich wollte mich zuerst aus seinem Blickfeld wegdrehen, aber dann dachte ich, er hat ja selbst eine Tochter in meinem Alter. Also ist nix dabei, dachte ich mir.
Ich tat so, als hätte ich ihn nicht gesehen. Es machte mir komischerweise auch nichts aus, das er mich so sah. Also drehte ich mich nochmal um, zeigte ihm meinen Po und verschwand dann mit Teller und Flasche Wasser in mein Zimmer. Ob es ihn erregt hat mich so zu sehen? Ob sein Schwanz hart geworden ist? Hihi, heißer Gedanken.
In meinem Zimmer habe ich erstmal Läppi angemacht und was gegessen.
Emails checken und bisschen surfen. Natürlich auch eure geile Post bei flirtportal lesen.
Ihr habt ja manchmal versaute Gedanken. Dem einen gefallen meine Füße, dem anderen mein Po und der dritte will ein Höschen von mir kaufen. Also ehrlich.
Aber ihr schreibt und zeigt auch schon mal Sachen die Lust auf mehr machen.
Ihr Jungs zeigt ja gerne wenn ihr erregt seid. Mancher Pimmel sieht auch echt lecker aus.
So groß und hart.
Ich spürte wie meine Lust sich etwas steigerte bei den geilen Bildern von euch.
Und die Nippel auf meinen kleinen Brüsten wurde auch schon wieder größer, wie eben unter der Dusche. Sollte ich mich etwas streicheln? Nackt war ich ja schon.
Habe dann schnell noch ein Handtuch im Bad geholt und mich darauf gesetzt im Bett mit dem Laptop neben mir.
Dann habe ich mich bei Chaturbate angemeldet und verschiedenen Leuten zugesehen wie sie sich befriedigen.
Einem Pärchen wo sie ganz hingebungsvoll an seinem Schwanz lutschte. Sie waren beide so zärtlich zueinander. Oder den beiden Mädchen die nackt auf dem Bett lagen und sich küssten. Wie gerne wäre ich dabei gewesen.
Und dann schrieb mich ein Mann aus meiner Gegend hier an. Er hieß Klaus und war 42 Jahre alt.
Er sah toll aus, trainierter Body, braun und muskulös. Und er war nackt, wie ich und sein Fick Schwanz hing ein wenig runter. Er fragte mich ob sein Penis mir gefallen würde was ich natürlich mit ja beantwortete. Er war beschnitten und seine Eichel sah wirklich hot aus.
Der Anblick erregte mich ja schon ein wenig. Mit meiner flachen Hand strich ich über meine Brustwarzen als er mich fragte was ich anhätte.
Ich sagte ihm das ich nackt auf meinem Bett liegen würde und ich glaube da wurde sein Schwanz wach.
Er richtete sich ein wenig auf. Klaus meinte das läge an meinen Bildern und das er mich unheimlich sexy finden würde. Er fragte wie alt ich wäre und ich erzählte ihm das ich nächstes Jahr 18 würde.
Er hat´s geglaubt. Dann fing er an seinen Schwanz zu streicheln und sagte ich solle ihm doch helfen. Hmmm wie gerne ich das jetzt getan hätte.
Wäre das schlimm? Er ist so alt wie Papa und zeigt sich und seinen Schwanz nackt vor fremden Leuten?

Sein Fickrohr sah wirklich wunderschön aus als er so groß und hart war. Ich spürte das dieser Anblick mich feucht machte und sagte ihm das auch. Er sagte ich solle bei mir fühlen ob ich wirklich feucht wäre. Und ich tat es. Mein Zeigefinger strich durch meine kleinen Schamlippen und ich spürte meine nässe.
Er onanierte dabei und fragte mich ob ich seine Nässe einmal probieren wolle? Seinen Schwanz küssen und seinen warmen Saft ablecken? Vielleicht, hab sowas noch nie gemacht. Er meinte ich soll meinen Finger mal ablecken und ihm sagen wie es schmeckt. Er war unheimlich geil.
Ich tat es und sagte ihm das es warm und irgendwie süß schmeckt.
Man kann den Geschmack nicht beschreiben. Er kam mit seiner Eichel ganz nah an die Cam und ich konnte sehen das seine Lusttropfen aus dem kleinen Loch kamen. Das sah voll lecker aus und hätte sie gerne probiert.
Ich lag jetzt auf dem Rücken und öffnete meine Beine ein wenig weiter und streichelte mich an den Innenseiten meiner Beine.
Er meinte in dieser Stellung würde er gerne vor mir liegen und mit seiner Zunge meine Schamlippen streicheln und in mich eindringen. Ich tat es mit meinem Finger und sagte ihm das ich noch Jungfrau sei und sein Schwanz viel zu groß für mich wäre. Er meinte daraufhin das er sehr zärtlich ist und er meinen Kitzler küssen möchte.
Ich sah das sein Schwanz sehr groß geworden war und er mit der ganzen Hand auf und ab an ihm rieb.
Ich fragte ihn was er sich beim onanieren anschauen würde, da meinte er, er würde meinen nackten Körper auf meinen Bildern bewundern. Darum wäre er so erregt.
Der Gedanke das er mich beim onanieren anschaut machte mich auch geil. Sich nackt jemanden zeigen ist. Wie eben in der Küche mit unserem Nachbarn.
Langsam glitt mein Finger in meine pitschnasse Spalte. Der Anblick seines Körpers und seines steifen Gliedes hatte mich total nass gemacht. Ich spürte das es schon in meine Poritze lief. Aber wir mögen das wenn wir so nass sind. Pia mag denn ihr Gesicht in meine Mumu zu vergraben und meine Feuchte zu schmecken. Manchmal wenn ich richtig geil war habe ich ein wenig Pipi dabei gemacht, was am Anfang total peinlich war. Aber wenn man so intim ist wie wir zwei dann macht das keinem was aus.
Er massierte auch seine Hoden dabei die auch sehr dick waren. Voll mit seinem heißen Saft.
Er war so geil das sein Vorsaft an seinem Schwanz runterlief und er es von seinen Fingern leckte.
Ein total geiler Anblick. Ich sagte ihm wo meine Finger gerade waren und er meinte ich soll 2 Finger in mich reinstecken. Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper. Ich war nicht nur an meinen Schamlippen und an den Beinen nass, nein mein ganzer Körper war nass geschwitzt vor Geilheit.
Klaus meinte das er es schön fände wenn wir zusammen kommen würden, was mir natürlich auch
Gefallen würde. Beim Orgasmus zusehen wie sein Penis zuckt und er sein Sperma verspritzt.
Er war wirklich ein so geiler Mann das ich mich jetzt sofort hingegeben hätte für heißen hemmungslosen Sex mit ihm. Er hätte mein Vater sein können. Aber das spielte im Moment keine Rolle.
Ich spürte das ich innen total nass wurde, meine Scheideninnenwände etwas zuckten und mein Orgasmus näher kam. Ich fragte ihn welches Bild er gerade anschaut und er meinte das wo ich nackt auf dem Stuhl sitze.
Ich sagte ihm das ich will das er vor mir kniet und mir zusieht wie ich mich zum Orgasmus streichle.
Nun war es um uns geschehen. Sein onanieren wurde richtig wild und meine Finger bewegten sich immer schneller in mir und an meiner Klit.
2-3 hastige Bewegungen und wir versanken zusammen in einem spritzigen, total nassen Orgasmus.
Sein Sperma spritze wie eine Fontäne aus seinem dicken Fick Schwanz über seinen Bauch.
Bestimmt 5-6 mal spritze sein Penis den heißen Saft.
Und ich lief aus. Meine Finger waren noch in mir, aber mein Saft lief über meine Pobacken und machten alles nass unter mir. Zum Glück hatte ich das Handtuch unter meinen Po gelegt.
Ich mag das eigentlich sehr wenn ich so nass bin. Irgendwie finde ich das geil.
Sein Penis lag nun auch erschöpft auf seinem Bein. Hätte ihn jetzt gerne noch etwas gestreichelt aber er meinte er müsse ins Bad. Und so machte er seine Cam aus.
Meine Finger glitten auch langsam aus meiner warmen Spalte. Alles war nass , aber ich musste unbedingt noch an meinen Fingern lecken und probieren wie geil es schmeckt wenn ich erregt war und einen Orgasmus hatte.
Mit Pia kann ich danach immer knutschen. So schmecken wir dann auch unsere geilen Säfte.
Aber leider war ich alleine und werde jetzt wieder ins Bad, meinen erhitzten Körper abduschen und meinen Saft von mir waschen.
Es war ein toller, geiler Nachmittag der eigentlich nackt am Küchenfenster begann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *