Partner-Seiten:Deutsche Pornos|Timtube|Kostenlos Pornos Deutsch|Deutsche Sexfilme|Pornos

der oma in den mund gespritzt

Im Schwimmbad ist mir die nette freundliche alte Dame schon des Öfteren aufgefallen. Sie muß sicherlich in ihrer Jugend eine auffallende Schönheit gewesen sein. Ihre Beine ware immer noch eine Augenweide. da störten auch nicht die paar Pfunde zuviel, die zwar ein kleines Bäuchlein hervorgebracht hatten, die aber auch die restliche Figur vorteilhaft erscheinen ließen.Unter dem einteiligen Badeanzug zeichneten sich deutlich die leicht hängenden Brüste mit im Wasser überdimensioniert wirkenden Brustwarzen.
Im Schritt quollen die dunkelgrauen Härchen aus dem Badeanzug hervor und die Konturen des weiblichen Geschlechts waren auch erkennbar.
Sie schwomm noch recht zügig ihre Bahnen, so daß ihr Körper wohl offensichtlich durch regelmäßigen Sport gestählt war und sie sehr jugendlich wirkte.
Sie lächelte immer wenn sie an mir vorbeischwamm und ich lächelte zurück.
Eines Tages kamen wir zufällig ins Gespräch. Erst etwas holprig, dann wurde es eine sehr anregende Unterhaltung am Beckenrand.
Im Laufe des Gesprächs erfuhr ich, daß sie die 80 überschritten hätte und set dem Tode ihres Mannes allein lebte. Sioe würde ihn sehr vermissen, weil sie soviel gemeinsam unternommen hätten und sher für sich gelebt hätten. Ihren Freundeskreis würde sie jetzt wieder aufbauen.
Beim Abschied wie waren zwischenzeitlich beim “Du”.sagte sie: “Du kannst ja mal auf einen Kaffee vorbeikommen, wenn du Zeit hast!”. Sie gab mir damit Ihre Telefonnummer.
Am nächsten Abend hatte ich Langeweile und ich wählte Ihre Nummer und fragte, ob sie heute abend Zeit hätte.
Glücklicherweise hatte sie nichts vor, so daß sie mich einlud.
Ich fuhr also mit einer Flasche Sherry als Gastgeschenk im Gepäck zu ihr hin.
An der Tür erwartete sie mich bereits in einem die Knie bedenkenden Sommerkleid, was Ihre Figur vorteilhaft zum Ausdruck brachte.
In ihrem geschmackvoll eingerichteten Wohnzimmer lud sie mich zu einem Glas Wein ein, bei dem es nicht bleiben sollte. Uns ging der Gesprächsstoff nicht aus, so daß wir bald zur 2. Flache kamen und sie einen leichten Schwips hatte. Offensichtlich in Alkohollaune sagte sie: ” Wir duzen uns zwar, haben aber noch nicht Brüderschaft getrunken. Dies müssen wir jetzt unbedingt nachholen!”.
“Okay” sagte ich und beugte mich zu ihr rüber… und gab ihr einen Kuss auf die Wange.. “Ich meine richtig” sagte sie, küsste mich auf den Mund und drang mit Ihrer Zunge in meinen Mund ein. Völlig überrascht aber doch erfreut erwiderte ich den Kuss mit genuß und maß mit der Zunge ihren gesamten Mundraum aus, was sie auch tat.
Es war ein sehr leidenschaftlicher Kuss, bei dem unsere Hände das jeweils Gegenüber ausgiebig erkundeten. Dabei stellet ich fest, daß Sie keinen Slip unter dem Kleid trug sich untenrum verwöhnen ließ
Als wir wieder zu Atem kamen sagte Sie feststellend: “Ich habe gemerkt, daß du scharf auf mich bist.. Du hast mich im Schwimmbad ja förmlich mit den Augen ausgezogen..Möchtest du mich nackt sehen?” “Klar doch” sagte ich ” zieh dich aus.. ich möchte dich in deiner ganzen Pracht sehen.
Sie streifte Ihr Kleid und den BH ab.. Ihre Brüste wirkten recht jugendlich; obwohl sie mindestens Körbchengröße “C” hatten, hingen sie kaum durch.
Bei mir rührte sich alles in der Hose, die ich kaum ausgezogen bekam -einen solchen Ständer hatte ich schon-.
Ohne Umschweife nahm Sie mein Glied in den Mund und saugte wie eine Verrückte…
“Das habe ich bei meinem verstorbenen Mann immer sehr gerne gemacht und er wollte es immer…” stammelte sie…”leider hatte ich in den letzten Jahren keine Gelegenheit dazu. Männer in meinem Alter haben immer irgendeinen Tick und Jüngere interessieeren sich kaum für so alte Schachteln wie mich. Du scheinst da eine Ausnahme zu sein!” “Ja” sagte ich “dich kann man ja auch nicht übersehen. Du bist eine wahre Augenweide”.
“Mach weiter” stöhnte ich “hör bitte nicht auf. So bin ich noch nie verwöhnt worden. Du bist eine Könnerin! Du bist das größte, was ich bisher erlebt habe… Ich muß gleich spritzen !!!” “Ja, komm spritz mir in den Mund, ich möchte dein Sperma schmecken, spritz eine ordentliche Ladung!!!” seuftzte sie.
Es dauerte nicht lange und ich mußte Abspritzen. Es war eine Explosion.. Ein Orgasmus, wie ich ihn noch nicht erlebt hatte…
Danach ließ sie mir erst einmal etwas Zeit, leckte alles ab und widmete sich erneut meinem Schwanz.. Diesmal wollte ich mich aber auch bei ihr bedanken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *